Über uns

Das Projekt M8ke-IT4school wird von der GFBM Akademie durchgeführt. Die GFBM Akademie arbeitet seit ihrer Gründung 2011 im Bereich der internationalen Berufs- und Hochschulbildung. Dabei steht die Digitalisierung der Berufs- und Arbeitswelt sowie deren Auswirkungen auf die Inhalte und Formate der beruflichen Bildung im Vordergrund.

Mit M8ke-IT4sschool betreten wir Neuland. Wir möchten unsere Erfahrungen aus der beruflichen Bildung, aus unserer Zusammenarbeit mit Berufsbildungseinrichtungen und Hochschulen wie auch der langjährigen Kooperation mit kleinen und größeren (internationalen) Unternehmen nutzen, das Thema Digitalisierung als Gegenstand der Berufswahl allgemeinbildender Schulen aufzuwerten und praktische Impulse für den Berufswahlunterricht zu geben.

Einer unserer Kooperationspartner in diesem Projekt ist das ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH.  Zusammen ermöglichen wir Schülerinnen und Schülern, sich praktisch und berufsnah mit Übungen, Experimenten und Projekten dem Thema der Digitalisierung in der Schul-, Arbeits- und Berufswelt auseinanderzusetzen.

Unsere Angebote wechseln zwischen verschiedenen Orten: da ist zum einen unser GFBM-Akademie Digitallabor , ausgerüstet mit 3D-Druckern, kleinen digitalen Automaten, fahrenden Robotern, Übungsplätzen für das Experimentieren mit elektronischen Bauteilen und Mikrocontrollern. Im ABB Ausbildungszentrum bekommen die Schüler und Schülerinnen Einblick in die Ausbildung von über 18 Berufen.

Wir verstehen uns als praktische Initiative, in der das Tun im Mittelpunkt steht. Wir wollen Vorbild sein und Anregungen geben, die Möglichkeiten praktischen Handelns in Laboren und Schulwerkstätten zu erweitern, so dass am Ende des Tages – wenn nicht schon vorhanden – ein vorbildhaftes „Digital-Labor | MakerSpace“ mit vielen Anknüpfungspunkten in die Arbeitswelt entstünde.

Neuigkeiten

Der Industriestandort PankowPark zeigt seine industriellen Potenziale in Bezug auf Ausbildung und Innovation.
Am 25. Mai trafen sich in den Räumen der GFBM Akademie 20 […]
Am Freitag, den 29. April 22 haben Vertreter:innen aus der Berufs- und […]